Skip to main content

Schminktisch Adam mit Spiegel

(3.5 / 5 bei 9 Stimmen)

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 10. Dezember 2017 21:22

MaterialHolz, MDF
Maße (TxBxH)78x111x141cm
Inkl. Beleuchtung
Inklusive Spiegel
Anzahl Spiegel3
Anzahl Schubladen5
Zubehör

LED Beleuchtung
Spiegel
5 Schubladen
2 Sideboards
1 zusätzliches Fach

Besonderheiten

Schminktisch auf Eck
Auch als Parisot Volage erhältlich
Hocker exklusive

StilModern
FarbeWeiß, Schwarz

Gesamtbewertung

95%

"TOP Ecktisch! Modern mit viel Platz"

Optik
95%
Sehr modern
Platz optimal genutzt
100%
Mehr Stauraum geht nicht
Preis / Leistung
90%
Nicht günstig, aber seinen Preis wert

Purer Luxus auf engstem Raum. Das bietet Schminktisch Adam. Lass es uns erklären.

Schminktisch Adam mit Spiegel

Schminktisch Adam ist eine sehr moderne Frisierkommode mit sehr viel Platz dank vier großer Schubladen. Durch seine einzigartige Form ist er wie gemacht, um in einer Nische oder Ecke platziert zu werden. Doch du solltest dich nicht täuschen lassen. Adam ist ein wahres Verstauungswunder und bietet viele weitere Annehmlichkeiten, die ihn zu einer außergewöhnlichen Schminkkommode machen.

Die Optik

„Adam“ gehört zu den sehr modernen Tischen. Klare Linien und ein wechselndes Farbspiel aus schwarzen und weißen Elementen hinterlassen einen kühlen aber sehr aufgeräumten, cleanen Eindruck.

Auch die drei Spiegel kommen ohne Schnörkel, Ornamente oder andere Desingelemente aus. Das will Adam auch nicht. Er will ein kühner, moderner Frisiertisch sein, der durch seine klare Form besticht und durch Umfang und Funktion ein pragmatischer wie praktischer Helfer ist.

Zwar wissen wir nicht, ob Adam früher in der Schule nicht aufgepasst hat, aber er muss idealerweise in einer Ecke stehen. Das macht er dann aber mit Bravour.

Ausstattung

Der Schminktisch bietet mit fünf sehr geräumigen Schubkästen und einer voluminösen Arbeitsfläche, einem weiteren Unterschränkchen sowie zwei kleinen Sideboards Platz in Hülle und Fülle und zählt damit zu den größten Schminktischen, die wir uns näher angesehen haben. Hier lassen sich auch größere Gegenstände wie ein Föhn oder ein Glätteisen optimal verstauen. Auch die Handtasche findet noch Platz, so dass wirklich alles an Ort und Stelle verstaut werden kann.

Besonders hervorzuheben ist auch das individuelle Schubladen Konzept. Diese öffnen sich nicht einfach von vorn nach hinten, wie wir es vielleicht gewohnt sind. Es handelt sich hier nämlich um Schwenkschubkästen, die mit einer Drehung um bis zu 135° seitlich bewegt werden können um die eigenen Schätze zu offenbaren. Das die Schubladen zum Teil noch 4-fach Trenner besitzen war doch klar, oder?

Abgerundet wird die Ausstattung mit drei Spiegeln inkl. LED Beleuchtung. Diese spendet zwar nicht genügend Licht aber in Verbindung mit einer Deckenleuchte oder einer zusätzlichen Stehlampe erzielt man hier schon optimale Ergebnisse. Die Lampen weisen übrigens Energieklasse A++ auf und wird über einen normalen Netzstecker betrieben.

 Der abgebildete Hocker ist optional oder mit dem Tisch im Set gegen Aufpreis erhältlich 

 

Doppelname: Parisot Volage
Achtung: Schminktisch Adam hat noch einen Bruder oder Doppelgänger. Dieser nennt sich Parisot Volage. Es handelt sich laut EAN Nummer 3480940228653 aber um den selben Tisch. 

Die Maße

  • 111 cm
  • 78  cm
  • 141 cm

Info: Um den Tisch stellen zu können, würde ich je Wand ca. 65 cm einplanen.

Meine Meinung

Adam will modern sein und Adam ist modern. Wer den Platz hat, der kann sein Make Up ruhig in Adams Hände legen. Er überzeugt durch sein Äußeres aber mindestens genauso durch seine inneren Werte. Wenn Adam doch kein Schminktisch sondern ein Mann wäre…

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

BriConti Schminkkoffer ‚French Manicure‘

15,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 10. Dezember 2017 21:22


299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 10. Dezember 2017 21:22